Playoff-Halbfinal – der TTC Wil verliert das Hinspiel in Muttenz

Niederlage im Hinspiel in Muttenz

Im heutigen Hinspiel des Playoff-Halbfinals in Muttenz musste der TTC Wil mit 2:6 eine deutliche Niederlage einstecken. Die beiden Siege für den TTC Wil holte Elia Schmid. Matiss Burgis und Christian Hotz blieben gegen die starken Basler leider sieglos (hier geht es zu den Resultaten im Detail).

Vor dem morgigen Rückspiel in Wil steht das NLA-Team des TTC Wil somit unter Druck: Damit die Wiler weiterhin von der erfolgreichen Titelverteidigung träumen können, muss im morgigen Heimspiel ein Sieg her. 

Sollten die Wiler das Rückspiel, welches morgen um 14 Uhr in der heimischen Sporthalle Lindenhof ausgetragen wird, nicht gewinnen, wird Rio-Star Muttenz in den Superfinal einziehen. Sofern die Wiler im morgigen Rückspiel Rio-Star Muttenz bezwingen können, wäre der Einzug in den Superfinal noch nicht entschieden und es käme am Sonntag, dem 26. Mai 2019, zu einem Entscheidungsspiel in Muttenz.

Thomas Wegmann, TTC Wil